Führung

Olifanten

Menschen führen

Es gibt keine einzig richtige Definition von „Guter Führung“. Die Anforderungen unterscheiden sich je nach Person, Abteilung, Organisation oder Unternehmen und ändern sich mit der Zeit. Wir betrachten Führung nicht als alleinige Fähigkeit von Leuten, die eine Gruppe von Menschen leiten. Jeder kann Führungsqualitäten zeigen.


Wenn Sie in einer führenden Position sind, sind sie ständig gefordert, sich in einem breiten Spektrum von Rollen zu bewegen. Wir unterscheiden:

  • Die Führungsrolle: in dieser Rolle entwickeln Sie eine Vision, inspirieren andere, nehmen die Furcht vor der Zukunft und behalten den Horizont im Auge;
  • Als Unternehmer ergreifen Sie die Initiative und sind wachsam gegenüber Signalen des Marktes. Sie schaffen Gelegenheiten, stellen sich Risiken und investieren;
  • In der Rolle des Managers kümmern Sie sich um die Dinge, die getan werden müssen und nehmen an deren Organisation teil;
  • Als Entwickler unterstützen und coachen Sie andere in ihrer persönlichen Entwicklung, in ihrer täglichen Arbeit und bei der Suche nach innovativen Ansätzen.


Führungsstärke verlangt die Fähigkeit, zu spüren, welche Rolle in einem bestimmten Moment gefragt ist und gegebenenfalls zwischen diesen Rollen zu wechseln. Dazu braucht es die ständige Interaktion mit den Menschen innerhalb des Unternehmens. Führungskräfte, die in der Lage sind, einen Gesprächsprozess zu initiieren, zu unterstützen und zu leiten, können etwas bewegen und als Führungskräfte akzeptiert werden. So entstehen Bindung und gemeinsamer Ehrgeiz. „Führung ist Gespräch“ (hier Link) heißt ein Artikel des Harvard Business Review (2012), der dies auf attraktive Weise darlegt.
 
Das stellt große Anforderungen an Mut, Transparent und Selbstreflexion. Darin möchten wir Führungskräfte unterstützen. Beispielsweise durch individuelles Coaching, Unterstützung von Managementteams, Managemententwicklung, Interimsmanagement und Development Center.


Lees minder...