Tina Gadow

Tina Gadow


Deutschland

Tina Gadow ist Partnerin von Kessels & Smit – The Learning Company GmbH Deutschland.

 

Da, wo wir uns lebendig begegnen, wo kreative Funken sprühen, Augen begeistert leuchten und wo das eigene Erleben im Vordergrund steht, kommen Dinge in Bewegung: Tina Gadow unterstützt Menschen dabei, ihre eigenen Talente zu erkennen, Potentiale zu entfalten und Veränderungsprozesse mit Leichtigkeit in Gang zu setzen – in ihren Organisationen und Teams, ihren Projekten und Veranstaltungen. Als Prozessbegleiterin und Beraterin für Projekt- und Organisationsentwicklung sowie als Facilitator von Großgruppen, als Veranstaltungsdramaturgin, Kongresskuratorin und als Mediatorin.


Nach dem Studium der Theaterwissenschaften / Kulturellen Kommunikation und der Französischen Literatur in Erlangen, Paris und Berlin startete 
Tina Gadow ihre berufliche Karriere in der internationalen Zusammenarbeit. Sie war im Hauptstadtbüro des Goethe-Instituts verantwortlich für kulturpolitische Netzwerkarbeit, internationale (Kooperations-)Projekte und Konferenzen. Anschließend baute sie bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) das Themenfeld „Kultur und Entwicklung“ auf und war in diesem Zusammenhang Mitglied im Fachausschuss Kultur der deutschen UNESCO Kommission. Für die GIZ wurde sie 2005 für ein halbes Jahr als Beraterin nach Addis Abeba, Äthiopien, entsandt. Weiterbildungen in Großgruppenmoderation, Theory U, Mediation und Konfliktmanagement in Organisationen. 


Seit 2008 arbeitet sie selbständig unter dem Motto „Vielfalt gestalten“, was ihre Haltung und Arbeitsweise beschreibt: Vielfalt ist für sie Motor für Entwicklung und Innovation – sowohl in gesellschaftlicher Hinsicht als auch in Organisationen, Konferenzen, Teams und Individuen. Sie wertzuschätzen und Unterschiede in Begegnung und Dialog konstruktiv zu machen, ist Fokus ihrer Arbeit. Vielfalt zu gestalten heißt für sie auch, in ganz unterschiedliche Branchen zu arbeiten und diese Erfahrungen miteinander zu verknüpfen. So hat sie Organisationen in vielfältigen Prozessen begleitet: internationale, zivilgesellschaftliche Friedensakteure beim Aufbau einer stärkenden Community, große Kulturinstitutionen bei der Entwicklung und strategischen Integration kultureller Bildung, eine Austauschplattform von Aufsichtsräten mittelständischer Familienunternehmen, Führungskräfteentwicklung tunesischer Kulturmanager, die regionale Kulturkooperation von Kommunen im Rheinland, Start-Ups und Unternehmen in Tunesien bei der Entwicklung innovativer Strategien zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, Unternehmen der MICE-Branche (
MICE=Meeting, Incentive, Congress, Event) bei der Professionalisierung ihrer Mitarbeiter und der Transformation ihrer Kongresskultur. Als Mitbegründerin des Kompetenznetzwerks »der kongress tanzt« ist es ihr ein besonderes Anliegen, lebendige, freudvolle und partizipative Veranstaltungen zu gestalten. Diese Haltung liegt dem »micelab:BODENSEE« (Laboratorium und Weiterbildungsplattform) zugrunde, das sie seit 2013 kuratiert und das 2017 mit dem Innovationspreis des Verbands der Tourismuswirtschaft Bodensee e.V. ausgezeichnet wurde.


Tina Gadows 
Leidenschaft für Theater prägt ihre Arbeit bis heute: sie gestaltet Prozesse mit Spielfreude, Gefühl für (Bild)Sprache und Raum, Sinn für Ästhetik und weiß um die Bedeutung von Dramaturgie, Perspektivwechsel und Improvisation. Im Kern ihrer Betrachtungen steht immer, was schon da ist, statt dem, was fehlt oder Druck erzeugt. Sie versteht sich als Gastgeberin, die den Raum für Experimentier- und Lernfelder öffnet und dabei hilft, eine gemeinsame Sprache zu finden. Sie bleibt geduldig dran, wenn es darum geht, dem Wesentlichen auf die Spur zu kommen – auch, wenn es mühsam und spannungsgeladen wird. Ihr ist daran gelegen, dass Gruppen ihre eigene Verantwortung für Prozesse erkennen und diese mitgestalten. Sie behält das Ganze im Blick, führt lose Enden zusammen und bringt Dinge auf den Punkt. Auf Deutsch, Englisch und Französisch.